Benutzerrollen in WordPress verwalten

Von Hause aus kannst du sechs verschiedene Benutzerrollen in WordPress vergeben. Wir möchten dir zeigen, welche Rechte die Benutzerrollen bieten, damit du sie sinnvoll zuweisen kannst.

Wozu sind Benutzerrollen in WordPress gut?

Benutzerrollen helfen dir, um Benutzern in WordPress Rechte zu vergeben, damit jeder Benutzer die gewünschte Aufgabe erledigen kann. Gleichzeitig werden Bereiche, die er nicht benötigt, für ihn nicht zugänglich gemacht.

Ein Benutzer, der beispielsweise Beiträge bearbeitet, schreibt und veröffentlicht, benötigt keinen Zugriff auf das Theme oder Plugins. Der Vorteil ist, dass nicht jeder Benutzer vollen Zugriff auf deine komplette Website hat, sondern nur den den tatsächlich benötigten Bereich.

Super Administrator

Den Super Administrator gibt es nur bei Multisites. Er besitzt alle Rechte und hat vollen Zugriff, jede Änderung zu erledigen. Der Super Administrator kann das Netzwerk der Multisite verwalten, neue Benutzer anlegen und löschen, Plugins und Theme löschen, bearbeiten, aktualisieren und installieren und den WordPress Core aktualisieren.

Administrator

Der Administrator ist meist der Besitzer einer einzelnen WordPress-Installation. Er kann hat alle Rechte und die volle Kontrolle über Seiten, Beträge, Einstellungen, Import & Export, Plugins und Themes.

Redakteur

Der Redakteur kann jede Seite und jeden Beitrag bearbeiten, ansehen, löschen, veröffentlichen und entsprechende Bilder und Dateien hochladen. Außerdem kann er Kommentare bearbeiten und moderieren, Links, Schlagwörter und Kategorien verwalten.

Autor

Ein Autor kann seine eigene Beiträge bearbeiten, ansehen, löschen, veröffentlichen und entsprechende Bilder und Dateien hochladen. Seiten kann ein Autor nicht bearbeiten.

Mitarbeiter

Der Mitarbeiter kann Beiträge erstellen, bearbeiten und löschen. Eigenständig veröffentlichen kann der Mitarbeiter seine Beiträge nicht. Er kann sie lediglich als Entwurf speichern und zur Revision vorlegen.

Abonnent

Ein Abonnent kann im Backend nur sein Profil sehen. Im Normalfall sind das registrierte Benutzer, die einen Kommentar hinterlassen haben.

Fazit

Wenn du einen neuen Benutzer erstellst, solltest du dir gut überlegen, welche Benutzerrolle du ihm zuweist. Hat ein Benutzer unnötig zu viele Rechte, stellt das eine mögliche Fehlerquelle und Sicherheitsrisiko dar. Hat ein Benutzer zu wenig Rechte, wird er nicht alle Aufgaben erledigen können. Falls es nötig sein sollte, kannst du mit Plugins oder eigenem Code Benutzerrollen anpassen bzw. neu erstellen.

Eine detaillierte Auflistung aller Rechte zu jeder Benutzerrolle, findest du im WordPress Codex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.